Mittwoch, 24. Oktober 2012

Haferflockenkekse... hmmmh lecker!

Ach, ich liebe Kekse. Wie das Krümelmonster aus der Sesamstraße esse ich super gerne Kekse. Auch mein Liebster isst gerne welche. Meine Mars-Cookies habe ich Euch ja schon vorgestellt, doch heute erzähle ich Euch von leckeren Haferflockenkeksen. Ich finde, dass man bei Haferflockenkeksen gleich ein weniger schlechtes Gewissen hat, wenn man sie isst, da sie ja aus gesunden Haferflocken bestehen. Jedenfalls war das meine (innerliche) Begründung für meine Backkreation. 

Nebenbei bemerkt sind sie auch nicht schwer herzustellen und schmecken wie die Kekse, die man im Ikea-Food-Shop hinter den Kassen bekommt. Gut, ohne die Schokolade, aber die könnte man theoretisch anschließend noch schmelzen und zwischen zwei Kekshälften laufen lassen.

Auf dem Foto seht Ihr übrigens auch meine neueste Errungenschaft in Sachen "Postkarten mit Lebensweisheiten". "Life is short, eat Desser first!" finde ich ist ein super Motto, auch wenn ich herzhafte Sachen ebenso gerne mag wie süße.

"Life is short, eat cookies first!" :)

Doch zurück zu den "Haferflockenkeksen". Hierfür habe ich weiche Butter mit einem Teil braunem und einem Teil weißem Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel schaumig geschlagen und auch ein Ei durfte nicht fehlen. Dazu kamen dann die Haferflocken, weißes Mehl und Vollkornmehl sowie Backpulver. 

Ich habe diesmal "feine" Haferflocken genommen, da ich keine kernigen bekommen habe. Ich denke, dass die Kekse mit kernigen Haferflocken noch knuspriger werden, als mit den feinen. Nehmt einfach die Flocken, die ihr gerade zu Hause habt! :)

Alle Zutaten werden nun gut vermischt, sodass ein klebriger Teig entsteht. Auf mit Backpapier ausgelegte Bleche habe ich dann mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen platziert  Denkt daran die Häufchen nicht zu nah aneinander zu machen, damit die Kekse beim Backen nicht ineinander laufen! 

Sind die Bleche voller Keks-Kleckse gehen die Backbleche für ca. 10 - 12 Minuten bei 200 °C in den Ofen. Schaut zwischendurch mal nach den Keksen, damit sie nicht zu dunkel werden. Beim Rausholen müssen sie außen leicht knusprig braun sein und in der Mitte noch weich. Beim Auskühlen werden sie dann komplett fest. Das habe ich mehrfach wiederholt, weil nicht alle Kekse auf zwei Backbleche passten!

So einfach war also die Herstellung der "Haferflockenkekse! Sie schmecken leicht nach Haferflocken und durch die Zuckermischung leicht karamellig süß.


Haferflockenkekse
Hier nochmal das Rezept der

"Haferflockenkekse"*

200 g Butter
100 g weißer Zucker
100 g brauner Zucker
1 Pk Vanillezucker
1 Ei
250 g Haferflocken
50 g weißes Mehl
50 g Dinkel-Vollkornmehl
1 Pk Backpulver

Die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Das Ei unterrühren und anschließend nach und nach das Mehl, die Haferflocken und das Backpulver unterrühren bis ein zäher Teig entstanden ist.

Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzten. Dabei darauf achten, dass diese nicht zu eng gesetzt werden. In den vorgeheizten Ofen bei 200°C geben und ca 10 - 12 Minuten backen. 

Die Kekse sollten beim herausnehmen am Rand leicht gebräunt und noch weich sein. Mit dem Backpapier auf ein Kuchengitter ziehen und auskühlen lassen.
* basierend auf diesem Rezept.

Viel Spaß beim Nachbacken,

Eure kirasol ♥

Kommentare:

  1. Den Spruch auf der Karte im Hintergrund des ersten Bildes sollte jeder zu seinem Lebensmotto erheben! ;D

    AntwortenLöschen

♥♥ Ich freue mich über eure Kommentare, Meinungen und Anregungen! !♥♥