Sonntag, 24. März 2013

Kleine Petit Fours oder ich backe mir den Frühling!

Geht es Euch momentan auch so, dass ihr aus dem Fenster schaut und denkt: wo ist der Frühling? Der muss doch schon längst da sein mit Blumen, Vögeln und hellgrünen kleinen Blättchen an den Bäumen! Doch leider scheint das blaue Band sich dieses Jahr ungewöhnlich lange Zeit zu lassen, was ja sogar die Experten verwundert... Gut, man muss echt kein Experte sein, da reicht ja schon ein Blick aus besagtem Fenster. Letzten Donnerstag hatte ich es dann satt, mir vom schlechten Wetter auf Gemüt drücken zu lassen und so habe ich mich entschlossen den Frühling einfach selbst zu backen! Wie das geht? Nun, ich zeige es Euch! Schmeißt Euren Backofen an und backt  meine kleinen Frühlingsbringer nach: "Petit Fours mit Himbeeren und weißer Frischkäseschokocreme" Die sind zwar etwas aufwändiger, aber die Mühe lohnt sich!

Petit Fours zum Frühling

Zunächst müsst Ihr einen Biskuitteig backen. Ich weiß, Biskuit schreckt im ersten Moment ab, weil der etwas zickig sein kann, doch wenn Ihr meine Tipps befolgt, dann klappt das bestimmt! Dies war auch mein erster Biskuit und er ist locker luftig geworden... Für den Teig trennt Ihr die Eier und schlagt das Eiweiß schön steif. Perfekt ist es, wenn es den "Über-Kopf-halten-Test" besteht. Schlagt es aber auch nicht zuuu lange, da es sonst keine Treibkraft mehr entwickeln kann und die besonders wichtig für das Gelingen des Teiges ist. Stellt das Eiweiß zur Seite, denn jetzt wird das Eigelb mit dem Zucker über dem Wasserbad schön weißlich cremig gerührt. Das geht ziemlich schnell, ich hab es mit nem Schneebesen gemacht. Passt nur auf, dass Ihr immer schön rührt, denn sonst stockt das Ei und wird zu Rührei. ;) Wenn sich die Zutaten gut vermischt haben und die Masse schön cremig gworden ist, lasst Ihr die geschmolzene Butter einfließen und rührt diese unter.

Petit Fours zum Frühling

Nehmt die Schüssel vom Wasserbad und  SIEBT das Mehl über die Eimasse. Das Sieben ist wichtig, damit das Mehl schön locker ist und keine Klümpchen im Teig landen. Jetzt wird das Mehl vorsichtig untergehoben! Bitte nicht rühren, da das der Luftigkeit des Teiges schadet. Versucht einfach das Mehl mit möglichst wenigen Bewegungen mit der Eimasse zu verbinden. Nun ist der Teig fast fertig, es fehlt nur noch das geschlagene Eiweiß. Hiervon gebt Ihr zunächst 1/3 auf den Teig und vermengt diesen gut mit dem Teig. Der Teig wird vermutlich an der Schüssel kleben, also denkt daran, dass Ihr mit dem Teigschaber auch den Boden abkratzt und den Eischnee unterrührt. Ja, auch hier gilt nur so viel rühren bis es untergehoben ist. Wenn der erste Eiweißteil untergehoben ist, kommt der Rest hinzu und wird wirklich ganz vorsichtig UNTERGEHOBEN. Es ist nicht schlimm, wenn noch keine Eiweißstückchen zu sehen sind! 

Der Teig müsste jetzt deutlich an Volumen gewonnen haben und wird auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gestrichen. Das wandert dann für ca 20 Minuten bei 175 °C in den vorgeheizten Backofen. Schaut bitte zwischendurch nach dem Teig, er sollte leicht bräunen, aber keinesfalls braun werden an den Ecken, sonst wird er trocken! Öffnet zum Schauen nicht die Ofentür, weil der Teig sonst zusammenfallen kann. Wenn der Teig fertig gebacken ist, auf einem Rost auskühlen lassen und anschließend in zwei Teile schneiden (senkrecht).

Petit Fours zum Frühling

Für die Cremefüllung die weiße Schokolade (ganz normale aus dem Supermarkt) über dem Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Den Frischkäse und den Vanilleextrakt oder Vanillezucker hinzufügen und gut verrühren. Die Himbeermarmelade durch ein Sieb streichen, dann habt Ihr die Kerne nicht mit drin.

Jetzt auf die eine Teighälfte etwas Himbeermarmelade streichen, nicht zu dick,da sie sonst herausquillt. Auf die andere Teighälfte streicht Ihr die Frischkäsecreme und legt dann die zweite Teighälfte mit der Frischkäsecreme nach unten auf die erste Teighälfte. Dann streicht Ihr noch etwas Himbeermarmelade auf die obere Hälfte und bedeckt dies mit der ausgerollten Marzipandecke. Mit einem scharfen Messer wird nun zunächst der Rand begradigt und der Kuchen anschließend in ca 2 x 2 cm große Stücke geschnitten.

Jetzt sind die kleinen Petit fours fast fertig, ich habe sie noch mit kleinen Zuckerblumen dekoriert, weshalb das Rezept super zu Sweet Trolleys Blog Event passt! Die Petit Fours habe ich übrigens als Frühlingsgruß für die Kollegen meines Freundes gemacht. Und meinen Kollegen hatte ich auch jedem eins mitgebracht. Denen haben sie sehr gut geschmeckt.

Ich hoffe, dass Euch mein Rezept zum Frühlingsherbeibacken gefällt. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr das Rezept nachbackt und mir von Euren Erfahrungen berichtet. Habt Ihr schon einmal Biskuit gebacken? Habt Ihr noch ein paar Tipps für mich?

Petit Fours zum Frühling

"Petit Fours mit Himbeeren und weißer Frischkäseschokocreme"

5 Eier (Größe L)
170 g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
150 g Mehl
90 g Butter

150 g weiße Schokolade
150 g Frischkäse
etwas Vanilleextrakt oder Vanillezucker
ca. 1/2 Glas Himbeermarmelade
150 g  grünes Marzipan

Für den Biskuit die Eier trennen und das Eiweiß steifschlagen. Die Eigelbe mit dem Zucker über dem Wasserbad schaumig schlagen bis sie weiß und dickcremig geworden sind. Dann die geschmolzene Butter einfließen lassen und alles gut verrühren. Das Mehl über die Masse sieben und ganz vorsichtig unterrühren. Nur so lange rühren bis die Zutaten eben miteinander vermengt wurden. 1/3 des Eischness auf den Teig geben und vorsichtig unterrühren. Dann den Rest Eischnee nur eben unterheben. Dabei Rührbewegungen vermeiden. Eischneereste dürfen vorhanden sein. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und bei 175 °C (Umluft) ca 20 Minuten backen. Der Teig sollte leicht gebräunt aber noch nicht braun an den Ecken sein. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Senkrecht in zwei Teile schneiden.

Für die Creme die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen und etwas auskühlen lassen. Mit dem Frischkäse und der Vanille verrühren. Die Himbeermarmelade durch ein Sieb streichen.

Die eine Teighälfte mit etwas Himbeermarmelade bestreichen. Die andere Teighälfte mit der Schokofrischkäsecreme bestreichen. Die zweite Hälfte mit der Creme nach unten auf die erste Hälfte legen und oben eine weitere Schicht Himbeermarmelade aufstreichen. Alles mit dem ausgerollten Marzipan bedecken. Die Ränder des Kuchens begradigen und anschließend in ca. 2 x 2 große Stücke schneiden. Mit Zuckerblumen dekorieren, die mit etwas Marmelade festgeklebt werden.


Einen schönen Restsonntag wünsche ich Euch!

Eure kirasol ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥♥ Ich freue mich über eure Kommentare, Meinungen und Anregungen! !♥♥