Freitag, 29. März 2013

PAMK - Meine Kindheitserinnerungen zum Naschen

Diese Woche ist wieder Post-aus-meiner-Küche-Tauschwoche und auch mein Backofen ist heiß gelaufen. Dieses Mal war das Thema "Kindheitserinnerungen". 

PAMK6
Kleine Marmorküchlein, Kleine Rheinische Apfeltartes, Milchreis mit Apfelmus


Ohne lange zu überlegen stand der erste Teil meines Päckchens schon fest: "Kleine Marmorküchlein". Marmorkuchen ist nicht nur, wie Ihr ja wisst, der erste Kuchen, den ich selbst gebacken habe, sondern vor allem auch ein Kuchenteig, der in vielen wunderschönen Kindergeburtstagskuchen versteckt gewesen ist. Egal ob Katzenkuchen, Tigerentenkuchen oder Igelfamilie, in all denen war ein wunderbar saftiger Marmorkuchen versteckt. Meine Mom hat sich immer sehr viel Mühe gegeben mit den Geburtstagsparties, weshalb auch der Kuchen immer passend zur Party dekoriert war. Da sich aber eine große Katze oder ein Igel so schlecht verschicken lassen, habe ich dieses Mal kleine Miniversionen gebacken.

PAMK4
PAMK1





















Da meine Tauschpartnerin Annelli Dinkelmehl besser verträgt als Weizenmehl, habe ich sowohl die "Kleinen Marmorküchlein" als auch die "Kleinen Rheinischen Apfeltartes" mit Dinkelmehl (Typ 630) gebacken. Das Mehl ist fast genauso fein und hat die gleichen Backeigenschaften wie "normales" Weizenmehl.

Die "Kleinen Rheinischen Apfeltartes", die den zweiten Teil meines Pakets bilden, sind genaugenommen keine Kindheitserinnerung von mir, sondern von meinem Freund. Während meiner Paketplanung habe ich nämlich ihn gefragt, welche Erinnerungen er so hat und die "Rheinische Apfeltarte" oder "Riemchentorte" gehörte bei seiner Familie zu einem guten Wochenende einfach dazu.

PAMK5
PAMK2  

Was unbedingt auch in einen Sack voller Erinnerungen gehört ist Milchreis. Milchreis gab es bei uns mindestens einmal im Monat in verschiedenen Variationen. Sehr gerne mochte (und mag ich heute auch noch) Milchreis mit Heidelbeeren aus dem Glas. Genauso gut schmeckt der Milchreis aber mit Apfelmus. Das hat meine Mama auch immer selber gemacht und ich finde, dass sich die Mühe immer lohnt, Apfelmus selbst zu machen. Denn es ist wunderbar einfach und man kann es ganz nach dem eigenen Geschmack zubereiten. Deshalb habe ich als dritte Erinnerung eine "Fertigmischung" für Milchreis mit Apfelmus in das Paket gepackt.

PAMK3PAMK1





















So, ich hoffe, Euch hat meine kleine Reise in die Vergangenheit gefallen. Welche Kindheitserinnerungen habt Ihr? Welche würdet Ihr gerne mal nachbacken? Habt Ihr vielleicht auch bei PAMK mitgemacht? Ich freue mich auf Eure Antworten und bin schon gespannt, welche weiteren Erinnerungen auf Pinterest so gelüftet werden. :) Hach, und ebenso gespannt bin ich auf mein Päckchen von Anneli, das am Samstag ankommt! ♥

Viele liebe Grüße,
Eure Kirasol ♥

Kommentare:

  1. Liebe Kira, Dein Riesenpaket ist der OOO-BER-HAMMER! Wir schwelgen gerade in Rheinischen Apfeltartes (sehr leckere Erinnerung Deines Liebsten) und freuen uns wie Schneekönige. Sooo gut! und so niedlich verpackt.
    Ich hoffe ganz doll, dass mein Päckchen Dich morgen und heile erreicht. Schöne Ostern!!!***
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich so, dass Euch mein Päckchen schmeckt!!! Wünsche dir ganz schöne Ostern und hoffentlich etwas Sonne! Gestern kam leider gar keine Post bei uns an, aber so kann ich mich nach Ostern über ein super tolles Paket freuen! :)
      Alles Liebe,
      Kira

      Löschen

♥♥ Ich freue mich über eure Kommentare, Meinungen und Anregungen! !♥♥