Donnerstag, 31. Juli 2014

Behind the Scenes - einen Blick in die Küche von Kirasols Kitchen

Auch heute gibt es kein Rezept bei mir. Dafür habe ich einen kleinen Einblick in meine Küche für Euch mitgebracht! Die liebe Steph vom kleinen Kuriositätenladen hatte vor einiger Zeit dazu aufgerufen unter dem Motto "Behind the Scenes" einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren. Das Event läuft noch bis heute Abend und bevor ich wieder zu spät bin (vor zwei Jahren hatte ich meinen Blog noch nicht eröffnet und konnte deshalb nicht mitmachen), gibt es jetzt diesen Einblick in Kirasols Kitchen. :)

Behindthescene-6-2


Steph ist mit ein Grund dafür, dass ich überhaupt den Schritt zum Bloggen gewagt habe. Ich hatte das damals schon länger überlegt, doch war nicht sicher ob es "Sinn" macht. Steph hatte dann einen Blogartikel geschrieben, in dem sie den jungen Bloggern Mut gemacht hat und somit auch mir. Deshalb muss ich einfach bei ihrem Aufruf mitmachen...

Behind the Scenes vom 01.06.-30-06-2014

Nun also zu meiner neuen alten Küche. Wie ihr wisst sind wir im letzten Oktober umgezogen und haben unsere wunderschöne Ikea Küche mitgenommen und in der neuen Wohnung wieder aufgebaut.

Behindthescene-19

Meine Küche ist relativ schmal aber dafür lang. Eigentlich habe ich rund 2,50 Arbeitsfläche (Gesamtfläche minus Spüle und Herd) doch kann ich nie genug Arbeitsfläche haben, weshalb wir auf der anderen Seite noch einen Küchenwagen, eine kleines Regal und einen Tisch stehen haben. Wie ihr sehen könnt, bin ich seit ca 2 Monaten stolze Besitzerin einer Cooking Chef, die ich Chef Rémy getauft habe nach dem "kleinen Koch" aus Ratatouille. :) Der Chef hat schon so einiges mit mir produziert. Toll ist, dass man damit nicht nur Rühren, Schneiden und Mixen kann, sondern auch Kochen. Vorgestern beispielsweise eine Currysoße für Currywurst. Das Rezept gibt es bald hier! Außerdem seht ihr auf dem rechten Foto meinen kleinen Küchengott, den mein Vater mir von seiner Weltreise mitgebracht hat. Der stammt aus der Karibik und wacht darüber, dass ich mir nicht die Finger abhacke! Bis jetzt sind noch alle Finger dran....

Behindthescene-20

Auf der gegenüberliegenden Seite der Arbeitsfläche hängt das Gemüsekörbchen, in dem ich die Zwiebeln, Zitronen und Tomaten (gerade sind keine da, aufgebraucht durch die Currysoße) aufbewahre. Im kleinen Billyregal stehen neben dem Brotkasten und den Fühstücksaufstrichen die meisten Zubehörteile von Chef Rémy. Desweiteren seht ihr den Kasten mit dem Silberbesteck von meiner Oma und unseren kleinen roten Blitz, die Cafissimo Maschine.

Behindthescene-21

Ich mag', nein ich liebe Gewürze und das kreative Kochen damit. Deswegen hängen die Meisten über der Arbeitsfläche, immer griffbereit neben dem Herd. Viele verschiedene Sorten Tee trinken wir insbesondere im Winter. Es ist wunderbar, wenn man den aus einem gemütlichen Klönbecher von der Nordsee trinken kann. Jetzt im Sommer benutze ich den schwarzen Tee zusammen mit frischem Zitronensaft für die Produktion von leckerem Iced Tea. Den Iced Tea bewahren wir dann in unserem Kühlschrank auf. Ich finde es super, dass der Kühlschrank magnetisch ist. Deswegen trägt der ganz viele verschiedene Magnete, die wir von unseren Reisen mitbringen. Auch sind hier beispielsweise Tickets und Einladungen gut aufgehoben. Ganz besonders toll an unserer Wohnung ist, das wir eine kleine Abstellkammer haben. Normalerweise darf da niemand reinschauen, denn da herrscht immer kreatives Chaos.... Hier lagere ich verschiedene Zutaten sowie meine Backformen. ;)

Normalerweise wäre die Küchenführung  nun zu Ende, doch hat Steph auch nach den Orten gefragt, wo gebloggt und fotografiert wird.

Behindthescene-22

Jetzt im Sommer fotografiere ich für meine Blogposts am Liebsten auf unserem Balkon. Es ist ein Südbalkon, auf dem wir eigentlich immer Sonne haben (außer es regnet natürlich!). Hier sitzen wir gerne und genießen die Sonnenstrahlen oder Grillen mit Freunden. Wenn das Wetter nicht mitspielt, fotografiere ich auch 'mal an unserem Esstisch. Die Bilder im Hintergrund sind Kunstdrucke, die wir in Alcúdia auf Mallorca gekauft haben. 
Unsere Wohnung ist recht offen gestaltet, weshalb meine Kochbücher in einem Raumtrenner aus Expeditregalen untergebracht sind und den Übergang zum Wohnzimmerbereich markieren. Hier seht ihr unser schönes Ecksofa, welches ebenso weiß ist wie unsere Küche und die Esszimmerstühle. Hier sitze ich gerne (auch jetzt!) und schreibe mit dem Laptop an den Posts oder bearbeite meine Fotos in Lightroom. Hierbei versuche ich möglichst natürlich zu bleiben und auf großes photoshopen zu verzichten. 

Seit ca. zwei Monaten ist die Canon 6D in unserem Besitz und wird von mir zum Fotografieren der Blogfotos benutzt. Mein Mann ist aber noch viel photoafiner als ich und fotografiert und filmt viel mit unserer Kamera. Als wir letztens eine kleine Farradtour gemacht haben, sind die folgenden Bilder entstanden...

Behindthescenes-23-2

Ich hoffe, Euch hat die kleine Führung hinter den Kulissen gefallen! Ich wünsche Euch noch eine schöne Restwoche!

Alles Liebe,
Kira ♥

1 Kommentar:

  1. Deine Küche unterm Dach muss sehr gemütlich sein. Unsere ist auch komplett von Ikea ausgestattet, es gibt auch hier in Maine nichts Hübscheres/Praktischeres, wenn man nicht viele Tausende ausgeben will.
    Gewürze haben wir auch jede Menge, denn mein Mann kocht gern italienisch/asiatisch und ich deutsch/amerikanisch/französisch, da muss man auf alles vorbereitet sein - von den Sossen/Salsas, Cutneys meines Mannes, die sich mit meiner Sauerteigfamilie im Kühlschrank drängeln, ganz zu schweigen!
    LG aus Maine,
    Karin

    AntwortenLöschen

♥♥ Ich freue mich über eure Kommentare, Meinungen und Anregungen! !♥♥