Freitag, 17. April 2015

#Bread - Weizen-Dinkelbrot mit Amaranth

Am heutigen Freitag habe ich wieder ein leckeres Rezept für ein Brot ohne Hefe für Euch. Ihr erinnert euch vielleicht noch an das Scharfe Dinkelbrot vom letzten Jahr? Das heutige Rezept ist eine Abwandlung des anderen Brots. Dieses Mal habe ich sowohl Weizen- als auch Dinkelmehl verwendet. Die Besonderheit im Brot ist aber nicht das Mehl oder das Backpulver, sondern der gepoppte Amaranth. Hierdurch ist das Brot noch lockerer geworden. 

Weizen-Dinkelbrot mit Amaranth

Weizen-Dinkelbrot mit Amaranth

250 g Weizenmehl
250 g Dinkelvollkornmehl
1 Pk. Backpulver
20 g Amaranth, gepoppt
1 Tl Salz
2 Tl Rohrzucker
1 El Ahornsirup
500 ml Mineralwasser ("Sprudel")
1 - 2 El Nusskernmischung (z.B. für Salat)
Alle Zutaten bis auf die Nusskerne in einer Schüssel zu einem Teig verrühren und anschließend in eine gefettete und mit Mehl ausgestreute Kasten- oder Brotform geben. Das Brot mit den gemischten Kernen bestreuen.
Bei 180 °C ca. 50- 60 Minuten backen. Anschließend das Brot etwas in der Form ruhen und dann auf einem Gitter völlig auskühlen lassen.

Weizen-Dinkelbrot mit Amaranth

Das Brot ist sehr schnell gemacht, insbesondere deshalb, weil es keine Hefe enthält und somit keine Zeit zum Gehen eingeplant werden muss. Außerdem lässt sich dieses Rezept wunderbar abwandeln. Letzten Freitag habe ich das Brot zum Beispiel spontan zum Grillen gebacken. Da habe ich zusätzlich einen Teelöffel Currypulver in den Teig getan. Dies hat das Brot schön würzig gemacht, was super zu den Krakauern vom Grill gepasst hat.

Vielleicht habt ihr ja Lust, euer eigenes Brotrezept aus dem Grundteig zusammenzustellen und mir anschließend von eurem Rezept zu erzählen?

Habt ein schönes Wochenende!
Eure Kira ♥


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥♥ Ich freue mich über eure Kommentare, Meinungen und Anregungen! !♥♥